Filter
BEWI-SAN Bewilyt
Diätergänzungsfuttermittel zur Stabilisierung des Wasser- und Elektrolythaushaltes und zur Unterstützung der physiologischen Verdauung Besonders in Phasen erhöhten Bedarfs wie Durchfall und Hitze kommt es bei Kälbern zu einem erhöhten Flüssigkeitsverlust. Durchfall:Bei Durchfällen scheidet das Kalb neben Flüssigkeit auch hohe Mengen an Elektrolyten aus, die über die Tränke wieder zugeführt werden müssen. Elektrolyte sind Säuren, Basen und auch Salze. Sie bilden im Körper ein empfindliches Gleichgewicht, den Elektrolythaushalt. Dieser ist die Basis für viele wichtige biochemische Prozesse im Körper. Eine Störung des Elektrolythaushaltes kann für das Kalb lebensgefährlich werden! Hitze:Bereits ab einer Umgebungstemperatur von etwa 20 °C leiden Kälber. In dieser Situation können sie ihren eigenen Wärmehaushalt nicht mehr selbst regulieren. Kälber sind dann oft nassgeschwitzt, lustlos und fressen weniger. Durch das Schwitzen gehen den Tieren neben Flüssigkeit  auch lebenswichtige Elektrolyte verloren. Diese müssen dem Kalb über die Tränke wieder zugeführt werden. Eine reine "Flüssigkeitsversorgung" über die Milchtränke reicht dabei nicht aus, um den Wasserhaushalt aufzufüllen. Daher ist es wichtig, dem Kalb eine Elektrolyt-Zwischentränke anzubieten.Wir empfehlen: BEWI-SAN BewilytElektrolyttränke zur Regulierung des Elektrolythaushaltes in Phasen erhöhten Bedarfs (z.B. Durchfall, Hitze, Futterumstellung, Ein- und Umstallungen)Sofort verfügbare Energie bringt die Jungtiere schnell wieder auf die BeineStabilisiert den Wasser- und ElektrolythaushaltGleicht Flüssigkeitsverluste ausFördert durch seine Vitamine die Abwehrkräfte und steigert die VitalitätNormalisiert das Säure-Basen-Verhältnis im BlutEinfache Anwendung

Ab 24,00 €*
BEWI-SAN Diätmix
Diätergänzungsfuttermittel für Aufzuchtkälber zur Stabilisierung des Wasser- und Elektrolythaushaltes und zur Unterstützung der physiologischen Verdauung Durchfall in den ersten vier Lebenswochen zählt zu den am häufigsten auftretenden und verlustreichsten Bestandsproblemen, da das Kalb unter großem Flüssigkeits- und Elektrolytverlust leidet. Sporadisch auftretender Durchfall wird meist durch nicht-infektiöse Faktoren ausgelöst. Dazu zählen zum Beispiel Fütterungsfehler (falsche Tränketemperatur), Futterumstellungen oder eine unzureichende Hygiene. Bei Durchfall ist sofortiges Reagieren wichtig, um eine Austrocknung des Kalbes zu verhindern. Der Bedarf an Nährstoffen und Energie muss daher schnellstmöglich wieder gedeckt werden. Wir empfehlen: BEWI-SAN Diätmix Diätergänzungsfuttermittel mit natürlichen, diätetischen Komponenten Stabilisiert den Elektrolythaushalt Normalisiert die Darmfunktion Gleicht den Elektrolyt- und Flüssigkeitsverlust aus Versorgt das Jungtier mit Vitaminen Stabilisiert das Immunsystem Führt schnelle Energie zu Mit appetitanregendem Bockshornklee

Ab 48,00 €*
BEWI-SAN Kälberstart
Ergänzungsfuttermittel für Aufzuchtkälber zur Biestmilchergänzung/-ersatz Kälber erhalten im Mutterleib keinerlei Immunglobuline über die Gebärmutter der Kuh. Direkt nach der Geburt basiert die Immunität des Kalbes allein auf der Versorgung mit Kolostrum in den ersten Lebensstunden. Aus diesem Grund ist eine ausreichende und schnelle Versorgung mit Kolostrum unbedingt erforderlich. Bei unzureichender Versorgung mit Immunglobulinen sind Probleme wie Immunschwäche, Totalausfälle, schlechte Zunahmeraten sowie hohe Behandlungskosten vorprogrammiert. Versäumnisse der ersten Lebensstunden können kaum mehr aufgeholt werden! In bestimmten Situationen ist die Biestmilchergänzung bzw. der -ersatz besonders zu empfehlen. Zum Beispiel bei Zukaufstieren, Färsengeburten, beeinträchtigten Muttertieren, Ausbleiben der Biestmilch oder beim Verlust des Muttertieres.Wir empfehlen: BEWI-SAN Kälberstart Ermöglicht eine gute Versorgung des Kalbes von Anfang an Mit Milchsäurebakterien zur Stabilisierung der Darmflora Mit Immunglobulinen aus Erstgemelken von Kühen (IBR-frei) und speziellem antikörperreichen Eipulver Mit Beta-Carotin und allen wichtigen Vitaminen zur Unterstützung des Immunsystems in den ersten Lebenswochen

Ab 38,00 €*
BEWI-SAN Milk+
Ergänzungsfuttermittel für Kälber bei Vollmilchfütterung Für Milchviehbetriebe, die ihre Kälber mit Vollmilch tränken, besteht immer ein Risiko. Die Versorgung der Kälber allein durch Vollmilch ist oft unzureichend. Die Verfütterung von Vollmilch erscheint zwar zunächst als naturgetreue Methode. Mit der Züchtung hat sich die Zusammensetzung und Menge jedoch so weit geändert, dass sie den ursprünglichen Ansprüchen der Kälber nicht mehr gerecht wird. Lebenswichtige Vitamine, Mineralien und Spurenelemente sind unzureichend. Die Abwehrkräfte des Kalbes sind geschwächt. Alleiniger Einsatz von Vollmilch über einen längeren Zeitraum führt häufig zu Problemen. Als Folge ergeben sich Probleme im Bereich der Immunität und Gesundheit oder in der allgemeinen Entwicklung des Kalbes. Um das Kalb in einer gesunden Entwicklung zu unterstützen, ist eine Aufwertung der Vollmilch unbedingt zu empfehlen. Wir empfehlen: BEWI-SAN Milk+ Wertvoller Vollmilchaufwerter zur Unterstützung einer gesunden EntwicklungLebensnotwendige Spurenelemente wie Eisen, Kupfer, Zink und Mangan beseitigen den Mangel aus der Vollmilch und unterstützen die Abwehrbereitschaft des Kalbes Gleicht die Defizite der Vollmilch aus und passt sie dem Bedarf der Kälber an Leicht angesäuert – fördert die Verdauung und hemmt die Entwicklung von Bakterien Stärkt die Abwehr und Fitness der Kälber Fördert die Verlabung der Vollmilch und entlastet damit den sensiblen Verdauungsprozess

Ab 49,50 €*
BEWI-SAN Prevent C
Diätergänzungsfuttermittel für Aufzuchtkälber zur Stabilisierung der physiologischen Verdauung neugeborener Kälber Neugeborene Kälber sind besonders anfällig, da ihre aktive Immunität noch nicht voll entwickelt ist. Verdauungsstörungen in den ersten zwei Lebenswochen stellen für viele Betriebe ein großes Problem dar. Sie können viele Ursachen haben, z.B. hohe Abkalbe- und Belegungsdichten in den Kälberställen, schwankende Umgebungstemperaturen etc. Ist ein Betrieb betroffen, helfen auch das beste Kolostrummanagement und die strengsten Hygienemaßnahmen allein meist nicht weiter.Eine Stabilisierung der physiologischen Verdauung des neugeborenen Kalbes in den ersten Lebenswochen sichert eine erfolgreiche Aufzucht und gute Zunahmen von Anfang an. Wir empfehlen: BEWI-SAN Prevent C NEU: Jetzt zusätzlich mit Johannisbrotmehl, wirkt unterstützend bei unspezifischen Verdauungsproblemen durch den hohen Anteil an quellfähigen Ballaststoffen Spezielle Ausstattung mit organischen Säuren unterstützt die Verdauung des Kalbes und stabilisiert die Biestmilch für mindestens 12 Stunden Milchsäurebakterien schützen die Darmschleimhaut und fördern die natürliche Darmflora Bewährt in der Praxis: Mehr als 370.000 Kälber erfolgreich versorgt Wertet die Vollmilch mit Vitaminen und Spurenelementen auf Mit appetitanregendem BockshornkleeEinfache Anwendung über die Milchtränke

Ab 63,00 €*
BEWI-SAN Pulmo
Ergänzungsfuttermittel für Aufzuchtkälber, Fresserkälber und Ferkel zur Stabilisierung der Wachstumsleistung Das Wachstumspotential der Tiere sollte in der Aufzucht optimal ausgenutzt werden. In dieser Zeit kosten Belastungen dem Tier Energie und damit meist auch Wachstum. Die Unterstützung des Immunsystems ist daher von großer Bedeutung. So können finanzielle Einbußen eingedämmt werden und Wachstumsdepressionen vorgebeugt werden.Belastungsfaktoren sind z.B. Transporte, Futterumstellungen oder Ein-/Umstallungen.Appetitanregende Stoffe können zudem die Futteraufnahme erhöhen und zu einem gleichmäßigen und gesunden Wachstum beitragen. Wir empfehlen: BEWI-SAN Pulmo Unterstützt das Tier bei Belastungen Fördert eine ausgeglichene Futteraufnahme In Phasen erhöhten Bedarfs Unterstützt die Abwehrkräfte Für ein gesundes und gleichmäßiges WachstumVermeidung von finanziellen Einbußen Mit appetitanregendem Bockshornklee

Ab 41,00 €*